15. Oktober 2019  00:00

Kommentieren

Mobilit├Ąt

Verkehrschaos an der Haltestelle Neidenburgerstra├če

An der Neidenburgerstra├če in Gelsenkirchen setzen sich Sch├╝ler*innen und Studierende Gefahren statt Umwegen aus.

Von Alexandra B├╝nck

Viele Sch├╝ler*innen des Hans-Schwier-Berufskolleg und Studie-rende der Westf├Ąlischen Hochschule nutzen t├Ąglich die Haltestelle Neidenburger Stra├če. An dieser Stelle ist das ├ťberqueren der Stra├če nicht ungef├Ąhrlich.

Die Busse 396 und E82, die Richtung Buer Rathaus fahren halten an der gegen├╝ber-liegenden Stra├čenseite der Hochschule und des Berufskollegs. Die n├Ąchste Ampel ist eine Bushaltestelle entfernt. Zu Fu├č dauert der Umweg mehr als vier Minuten. Das sind bei einer Schuhgr├Â├če von 43 mehr als 400 Schritte.

Xenia Schneider, Studentin an der Westf├Ąlischen Hochschule berichtet: ÔÇ×Viele Autos fahren hier zu schnell. Der Weg zur Ampel ist viel zu weit. Regelm├Ą├čig sehe ich junge M├╝tter, die selbst mit dem Kinderwagen hinter dem Bus die Stra├če ├╝berqueren.ÔÇť Auch eine ├Ąltere Dame, die ihren Namen nicht bekannt geben m├Âchte, hebt ihren Rollator ├╝ber die Bordsteinkante, als der Verkehr etwas nachgelassen hat und nutzt die ge-f├Ąhrliche Abk├╝rzung.

Sowohl der Bau einer weiteren Ampel oder eines Zebrastreifens w├╝rde den Weg zur Hochschule oder zum Berufskolleg sicherer machen. Auch ein Abstecher zur nahelie-genden Bushaltestelle Fachhochschule Gelsenkirchen w├Ąre ein m├Âglicher L├Âsungs-weg. Diese Haltestelle hat nebenbei noch den Vorteil, dass sie viel n├Ąher an der Hochschule und dem Berufskolleg liegt.

So erinnert sich die blinde Studentin, Anna Zeiler: "Auf dem Weg zur Hochschule stieg ich in den 396er Bus ein. Da empfahl mir der Busfahrer, in dem Bus hinter ihm einzusteigen. Der 399er Bus halte viel n├Ąher an der Hochschule und ich m├╝sste die gef├Ąhrliche Stra├če nicht ├╝berqueren."

Im Winter findet es Anna Zeiler besonders gef├Ąhrlich, sodass sie dann eine Warnweste tr├Ągt. Wenn es dunkel ist, sucht sie sich immer jemanden, der sie bis zur Bushalte-stelle begleitet. Die Studierenden der Westf├Ąlischen Hochschule sind sich einig, dass egal ob jung, alt oder mit k├Ârperlicher Beeintr├Ąchtigung etwas an der Verkehrssituation der Neidenburgerstra├če ge├Ąndert werden sollte.



Bisherige Kommentare

Dieser Beitrag wurde bislang nicht kommentiert.



Artikel kommentieren

Ihr Name? (erforderlich)


Ihre E-Mail-Adresse? (erforderlich, wird nicht veröffentlicht)


Ihr Kommentar?



 
 

InfoBox

F├╝r weitere Informationen zu den Abfahrzeiten k├Ânnen Sie sich hier informieren: https://www.vrr.de/de/startseite/

Haltestelle Neidenburgerstra├če zu Hauptverkehrszeiten (Foto: Alexandra B├╝nck)

Studierende ├╝berqueren um 7:48 Uhr die Stra├če (Foto: Alexandra B├╝nck)

Studierende ├╝berqueren um 7:52 Uhr die Stra├če (Foto: Alexandra B├╝nck)

Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz