08. Februar 2017  00:00

Kommentieren

Raub

Zwölf gegen zwei

Wie weit geht man, um die coole Basecap von einem 16-Jährigen zu bekommen? Reichen zwölf Mann aus? Zwei Gelsenkirchener wurden in Buer Opfer dieses Experiments.

Von Anna Laura Schnieber

Am 25.01.2017 kam es um 18:15 am Goldbergplatz zu einem √úberfall auf zwei 16-j√§hrige Gelsenkirchener. Etwa zw√∂lf Kinder, Jugendliche und Erwachsene zwischen 13 und 20 Jahren dr√§ngten die 16-J√§hrigen an die Wand, durchsuchten und traten sie. Das ging ganz gegen den j√ľngsten Trend, das ‚ÄěAusrauben mit Anstand und Ank√ľndigung‚Äú (buerpott berichtete).

Zufriedenstellende Funde machten sie bei der Durchsuchung offenbar nicht ‚Äď lediglich die Baseballkappe eines der beiden Opfer nahmen sie mit. Eine eher entt√§uschende Beute f√ľr so viele Angreifer.

Auch die Flucht gelang nicht schnell genug. Nicht mal eine Dreiviertelstunde später trafen zwei der Täter und die Opfer erneut aufeinander, Letztere riefen kurzerhand zur Polizei.

Die Polizei brachte die beiden 15- und 16-j√§hrigen R√§uber zur Wache. Kurze Zeit sp√§ter konnten sie von Mama und Papa abgeholt und ins Bett gebracht werden. Ohne neue M√ľtze.

Nach den √ľbrigen T√§tern fandet die Polizei noch und hofft auf weitere Zeugen ‚Äď die Gruppe war ja immerhin schlecht zu √ľbersehen.



Bisherige Kommentare

Dieser Beitrag wurde bislang nicht kommentiert.



Artikel kommentieren

Ihr Name? (erforderlich)


Ihre E-Mail-Adresse? (erforderlich, wird nicht veröffentlicht)


Ihr Kommentar?



 
 

Hier ist es

InfoBox