29. Januar 2016  15:06

Kommentieren

Unerlaubtes Fahren

14-Jähriger übt Autofahren – bis in anderes Bundesland

Autofahren ohne Führerschein. Davon haben wir doch alle als Kinder schon geträumt. Wer saß als Kind denn nicht schon mal am Steuer seiner Eltern und hat bei abgeschaltetem Motor Autofahren gespielt? Ein 14-Jähriger hat das einfach mal in die Tat umgesetzt und ist losgefahren – bis nach Baden-Württemberg.

Von Janina Rohden

Am Montagvormittag, 25. Januar, hatte ein 14-Jähriger nach einem Familienstreit „die Schnauze voll“. Also machte er sich gegen 9.30 Uhr mit dem nicht angemeldeten Auto seines Vaters auf den Weg, um eine Freundin in Stuttgart zu besuchen.

Klar, was macht man auch sonst mit 14 Jahren. Warum den Zug nehmen? Mit dem Auto ist es doch viel praktischer und so viel aufregender. Vor allem, wenn man keinen Führerschein hat und noch lange nicht volljährig ist.

Aber gut, so fuhr der 14 Jahre alte Jugendliche mit dem Ford Galaxy seines Vaters davon. Vielleicht dachte er, er könnte mal eben nach dem Streit in eine andere Galaxie reisen? Wer weiß.

Da stellt sich jedoch die Frage, wie es möglich war, dass der junge Gelsenkirchener es doch tatsächlich mit dem Auto bis nach Baden Württemberg nach Bad Buchau schaffte. Einfach gut zugeschaut, während Mama und Papa Auto fuhren? Oder hat er nicht gar die ein oder andere illegale Fahrstunde seiner Eltern bekommen?

Wie dem auch sei, zwei Tage später, am Mittwochvormittag, konnte der 14-Jährige auf einem Supermarkt-Parkplatz gefunden und nach Hause gebracht werden.

Eine kleine Weltreise mit 14 Jahren ohne Führerschein? Nicht schlecht. Trotzdem nicht empfehlenswert, wer weiß, was alles hätte passieren können.



Bisherige Kommentare

Dieser Beitrag wurde bislang nicht kommentiert.



Artikel kommentieren

Ihr Name? (erforderlich)


Ihre E-Mail-Adresse? (erforderlich, wird nicht veröffentlicht)


Ihr Kommentar?



 
 

InfoBox

Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz