22. November 2014  01:14

Kommentieren

Graffiti

Die Welt aus einer Dose

Dan Geffert sprĂŒht vor Energie. Der Student malt unter seinem KĂŒnstlernamen "Sponk" fremde WĂ€nde mit Farbe an. Doch statt wegen Vandalismus verhaftet zu werden, wird der Graffiti-Sprayer dafĂŒr bezahlt.

Von Jan Kawelke und Sonja Lelittka



Bisherige Kommentare

Sponk   22.11.2014, 11:37:07 Uhr

Ich danke euch Beiden herzlich fĂŒr dieses tolle Video!

Weiterhin viel Erfolg!

Andreas   22.11.2014, 14:45:34 Uhr

Ein wirklich gelungener Beitrag.



Artikel kommentieren

Ihr Name? (erforderlich)


Ihre E-Mail-Adresse? (erforderlich, wird nicht veröffentlicht)


Ihr Kommentar?



 
 

Hier ist es

InfoBox

Mit seinen Auftragsarbeiten finanziert Dan Geffert sein Studium.

Der KĂŒnstler studiert "Industrial Design" an der Folkwang UniversitĂ€t in Essen.

ZusÀtzlich zum klassischen Graffiti arbeitet "Sponk" auch mit der Airbrush-Pistole.

Website von Sponk

"Sponk" in Flammen. Der Maler bei der Detailarbeit.

Fast Fertig. Nur noch der Feinschliff fehlt am Graffiti fĂŒr die Autowerkstatt

Spayer Sponk in kompletter Montur.

Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz